In den vergangenen vier Jahren wurde NRW mehr verwaltet als gestaltet. Das ändern wir mit der kommenden Landtagswahl!

Wir brauchen gute Orte für junge Menschen:
Es fehlen Parks, Jugendzentren und Freibäder in unseren Städten und die Bestände verfallen immer weiter. Besonders in strukturell schwachen Gebieten brauchen wir finanzielle Unterstützung für die Kommunen!

Verkehrswende statt Antriebswende:
Statt weiter Straßen auszubauen, und Unmengen an Steuergeldern für Hybrid-SUVs zu verschwenden, fordern wir einen verlässlichen, regelmäßigen und kostenlosen ÖPNV, der auch außerhalb von Städten eine Alternative zum Auto darstellt.

Bezahlbarer Wohnraum für alle:
Vor allem Azubis und Studierende finden in Bonn kaum ein Zuhause, dass sie sich leisten können. Wir brauchen wieder mehr Investitionen in sozialen Wohnungsbau und eine flächendeckende Mietpreisbremse.

Bildung für Jugendliche des 21. Jahrhundert
Unsere Schulen müssen modernisiert werden. Dazu gehört die Ausstattung mit Tablets und einen zeitgemäßen Unterrichtsinhalt der Informatik und Medienkompetenzen vermittelt. Dabei müssen Fördergelder in den Orten eingesetzt werden, wo es bedürftigen Familien hilft.